transparent

Suche::

Loading

Stelleninformationen

Bewerbungsfrist:

20.04.2012

Dienstort:

Insel Riems

Arbeitszeit:

39 Stunden

Besoldung:

Kennziffer:

33-12

Ansprechpartner:

Katja Gensch
Telefon:038351-71342
Fax:
katja.gensch@we dont want spamfli.bund.de

Bewerbungsadresse:

13 18 Postfach
17466 Greifswald - Insel Riems

Befristet bis:

unbefristet

Institut:

Friedrich-Loeffler-Institut

PDF-Dokument:

33-12 (PDF/53,2 KB)

Auszubildende zur/zum Tierpflegerin/Tierpfleger für Forschung und Klinik

Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit,

 

ist als selbständige Bundesoberbehörde und Forschungsinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf den Gebieten Tiergesundheit, Tierernährung, Tierhaltung, tiergenetische Ressourcen und Tierschutz tätig.

 

Im Rahmen der Erfüllung dieser Aufgaben erfolgt am Friedrich-Loeffler-Institut auch eine umfassende Ausbildung. Mit Beginn des Ausbildungsjahres 2012/2013 suchen wir daher Bewerberinnen/Bewerber als Auszubildende/Auszubildender für den

- Standort Insel Riems

Tierpflegerin/Tierpfleger für Forschung und Klinik (2 Stellen)

Neben der jeweils praktischen Ausbildung am Friedrich-Loeffler-Institut findet die theoretische Ausbildung im Blockunterricht in Berlin statt.

Wir erwarten einen sehr guten bis guten Realschulabschluss oder das Abitur und setzen neben absolutem Interesse an der Ausbildung Teamfähigkeit, Lernbereitschaft und Servicedenken voraus.

Die Ausbildung beinhaltet auch Einsätze im Sicherheitsbereich des Friedrich-Loeffler-Institut, was eine Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) und besondere Schutzvorkehrungen vor Gesundheitsgefahren erfordert. Die persönliche und gesundheitliche Eignung ist daher Voraussetzung für die Stellenbesetzung.

Nähere Auskünfte zur Ausbildung erteilt Frau Gensch, Tel. 038351-71342, E- Mail: katja.gensch@we dont want spamfli.bund.de

Die Ausbildung erfolgt über den eigenen Bedarf hinaus, eine Übernahme nach Beendigung der Ausbildung kann daher nicht zugesichert werden.

Das Friedrich-Loeffler-Institut gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Schriftliche Bewerbungen werden mit aussagekräftigen Unterlagen (die beiden letzten Schul-zeugnisse) unter der Kennziffern 33/12 bis zum 20.04.2012 an das Friedrich-Loeffler-Institut, Postfach 13 18 in 17466 Greifswald-Insel Riems erbeten.